Strandvilla“ – deutschsprachige Folktronika
akustische Instrumente treffen auf elektronische Beats und Sounds

„…der tänzerisch wiegende Rhythmus ist zum Abheben schön... lebensbejahende Grundstimmung und deutsche Texte voller starker Bilder... der voller Leidenschaft gesungene Text brennt sich ein als Momentaufnahme einer vor Leidenschaft glühenden Stadt...“

Was wir machen:
Eine einzigartige Stimme und akustische Instrumente werden mit Elektronik-Sounds zu einer fesselnd, faszinierenden Mischung. Strandvilla steht für kritische und auch einfühlsame Texte zum Dahinträumen, Lachen und Weinen oder einfach nur zum Spaß haben.

Echt, ehrlich und handgemacht!

Wir sind:
Strandvilla, das heißt, Christine Leban, Michael Hauck, Frank Muhr, Heiko Kraus und Florian Rosenlöcher und wir kommen aus der Nähe von Aschaffenburg. Wir spielen ausschließlich eigene Kompositionen auf deutsch und kroatisch. Nachdem wir in einer etwas anderen Besetzung unser erstes Studio-Album„Puls des Lebens“  mit einer CD-Release-Party im Dezember 2014 im Colos-Saal in Aschaffenburg mit großem Erfolg gefeiert haben, hat sich die Band ein wenig umstrukturiert. In dieser neuen Besetzung sind wir gerade dabei, ein neues Album einzuspielen, wobei auch Live-Auftritte nicht zu kurz kommen sollen!

Hier ist die aktuelle Live- und Studio-Besetzung:

Christine Leban: Gesang, Kazoo
Michael Hauck: Bass, Bouzouki, Ukulele, Percussion, Caisa, programming
Frank Muhr: Schlagzeug
Heiko Kraus: Gitarre, Ukulele
Flo Rosenlöcher: Gitarre, Banjo, Background-Gesang

Bandbiografie
Von 2011- 2013 machten wir eigene Akustik-Musik mit deutschen Texten.
Als sich nach zwei Jahren die Band auflöste, beschlossen wir zunächst zu zweit (Michel und Christine) unsere bis dahin rein akustischen Songs durch elektronischen Beats zu erweitern und als Duo weiterzumachen.
Daraus entwickelte sich ein Studioprojekt, zu dem immer mehr Gastmusiker dazukamen.
Während auf unserer CD 14 Musiker mit insgesamt über 20 Instrumenten vertreten sind, spielten wir live in einer kleineren Besetzung

Da wir live und auf CD nun keine Unterschiede mehr haben wollen, und es sich auch einfach so ergeben hat, haben wir inzwischen wieder eine feste Besetzung, mit der wir an unserem zweiten  Album arbeiten (Besetzung siehe oben).

Noch immer mischen wir akustische Instrumente mit Elektronik.

Presse